Die Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald
Die Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald

Tolle Tage in Bayern und Österreich

Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald auf großer Fahrt

Am frühen Dienstag-Morgen starteten wir die Alphornfreunde mit Frauen und weiteren Gästen die vorbereitete Konzertreise in das Berchtesgadener Land. Das Wetter entwickelte sich bestens und die Vorfreude war groß. Nach einigen Fahrstunden kam der große Stau auf der Autobahn. Man musste, nach zu langer Wartezeit, den geplanten Abstecher an den Chiemsee am ersten Tag ausfallen lassen und direkt das Hotel in Berchtesgaden ansteuern. Es wurden alle gut versorgt und nach dem Abendessen und kurzer Erholungsphase konnten sich die Alphornbläser musikalisch bei einer öffentlichen Probe in das neue Klima einfühlen.

 

Am zweiten Tag stand der Besuch der Mozartstadt Salzburg auf dem Programm.

Trotz des einsetzenden berüchtigten Salzburger „Schnürlregens“ konnten die Teilnehmer die Stadt kennenlernen.

Besonders „Dom-Quartier“, Dom, Festung Hohen Salzburg, Mozartplatz und Mozarts Geburtshaus waren Ziele in der Zeit der freien Gestaltung. Später war die Besichtigung von Schloss Hellbrunn mit seinen Wasserspielen angesagt. Rechtzeitig vor der Rückfahrt klarte das Wetter auf, sodass noch im Schloss-Hof ein Alphornkonzert gegeben wurde. Nach der Rückfahrt, mit einem Abstecher über die Rossfeldstraße kam man wieder wohlbehalten im Hotel an.

 

Der dritte Tag galt dem Königssee.

Nach der Schifffahrt galt dem kleinen Flecken Erde „St. Bartholomä“ das Interesse aller Teilnehmer. Abstecher zum Obersee oder auch zur Eiskapelle wurden gemacht und auch die Bergwelt gebührend bewundert. Das berühmte Echo war auf der Hinfahrt schon ein Erlebnis. Nicht weniger auch das Echo der Alphörner beim Konzert vor dem Schlösschen.

 

Am Abend wurde ein Konzert mit Alphorn und Büchel auf dem Weihnachts-Schützen-Platz in Berchtesgaden gegeben. Der Erfolg dieses Konzertes war überwältigend. Die vielen Berchtesgadener Zuhörer und anwesenden Gäste waren von unseren musikalischen Darbietungen als Großformation sehr beeindruckt und begeistert.

 

Am nächsten Tag stand schon wieder die Heimreise auf dem Plan. Alle stimmten dafür bei dem herrschenden guten Wetter dem Chiemsee den auf der Hinfahrt verpassten Besuch abzustatten. Es hat sich gelohnt. Mit dem Schiff auf Herren-Chiemsee angekommen, galt die Aufmerksamkeit dem neuen Schloss und der dazugehörigen Anlage. Natürlich war auch hier wieder ein Alphorn-Konzert moralische Pflicht.          

Die anschließende Heimfahrt verlief ohne Probleme, bis auf den leider obligatorischen Stau bei Stuttgart. Das konnte der guten Laune jedoch nichts anhaben und mit guten und schönen Erinnerungen ging die erlebnisreiche Fahrt zu Ende.

 

 

Der Erfolg dieses Konzertes war überwältigend. Die vielen Berchtesgadener Zuhörer und anwesenden Gäste waren von den musikalischen Darbietungen der Großformation der Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald sehr beeindruckt und begeistert.

Hier die Gruppe vor Kirche in St. Bartholomä

Druckversion Druckversion | Sitemap
Homepage der Alphornfreunde Mittlerer Schwarzwald : Letzte Änderung 20.01.2017